Guido Wolf MdL

Lebenslauf




Guido Wolf stammt aus Weingarten im Landkreis Ravensburg, wo er am 28. September 1961 geboren wurde. Nach dem Jurastudium in Konstanz und dem juristischen Referendariat in Ravensburg war er ab Oktober 1988 im Landratsamt Tuttlingen tätig, zunächst als Amtsleiter, später als Rechts- und Verkehrsdezernent. Seine zweite berufliche Station führte Guido Wolf im Januar 1991 in das Verkehrsministerium Baden-Württemberg in Stuttgart, wo er bis Oktober 1992 persönlicher Referent von Verkehrsminister Dr. Thomas Schäuble und Leiter des Ministerbüros war. Im Anschluss folgte eine mehr als zweijährige Tätigkeit als Verwaltungsrichter am Verwaltungsgericht in Sigmaringen, bevor er im Januar 1995 als Referatsleiter in der Abteilung „Grundsatz und Planung“ im Staatsministerium Baden-Württemberg in die Landeshauptstadt zurückkehrte. Im November 1996 wurde Guido Wolf vom Gemeinderat der Stadt Nürtingen zum Ersten Bürgermeister gewählt. Im November 2002 wählte ihn der Kreistag des Landkreises Tuttlingen zu seinem Landrat, dieses Amt übte er bis November 2011 aus. Im Anschluss war Guido Wolf Präsident des Landtags von Baden-Württemberg bis Januar 2015, als ihn die Mitglieder der CDU-Landtagsfraktion zu ihrem Vorsitzenden wählten. Diese Funktion übte er bis Mai 2016 aus. Seit März 2006 ist Guido Wolf für den Wahlkreis Tuttlingen-Donaueschingen Abgeordneter im baden-württembergischen Landtag. Am 12. Mai 2016 wurde er zum 14. Justizminister des Landes Baden-Württemberg ernannt.

 



Fußleiste