Digitalisierung im Tourismus



Wie die gesamte Wirtschaft stellt auch die fortschreitende Digitalisierung mit ihrer Vielzahl an digitalen Möglichkeiten und Erfordernissen den Querschnittsbereich Tourismus vor neue Aufgaben und Herausforderungen.

Die Digitalisierung ist mit ihrer Vielzahl an Möglichkeiten und Erfordernissen eine große Herausforderung und gleichzeitig auch eine große Chance für den Tourismus in Baden-Württemberg. Die Spanne des Einsatzes der Informations- und Kommunikationstechnik in der Tourismuswirtschaft, angefangen bei der Information vor der Reisebuchung im Internet, über die Buchung, Anmeldung in der Unterkunft, Abrechnung und Bezahlung bis hin zur Reisenachbearbeitung im Rahmen von Kundenbindungsaktivitäten ist sehr groß und die Entwicklungsunterschiede innerhalb der Branche sind enorm. Deshalb ist der Anschluss an die Digitalisierung für die Tourismusbranche im Land unabdingbar, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Digitalisierung kann dazu beitragen, neue Innovationen anzuschieben oder Kosten einzusparen.

Ziel wird es künftig sein, neben dem Erfordernis des von der Landesregierung engagiert angegangenen Breitbandausbaus, ein breites Bewusstsein in der Branche zu schaffen und neue Elemente in das touristische Landesmarketing zu integrieren. Dazu wurde unter anderem 2017 das „Tourismusnetzwerk Baden-Württemberg“ durch die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) erstellt. Dieses digitale Portal bringt die zahlreichen touristischen Akteure im Land zusammen. Als zentraler „Think Tank“ können dort u. a. Informationen zu Tourismusstrategien und Leitfäden, Qualitäts- und Auszeichnungsinitiativen, Marktforschungsdaten, Ausschreibungen und Veranstaltungen hinterlegt und abgerufen werden.

Weiterführende Links:

Tourismusnetzwerk Baden-Württemberg

Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg

„Tourismus digital: Der Ideenwettbewerb für Baden-Württemberg“

Das Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg lobt im Rahmen der Digitalisierungsstrategie des Landes den Ideenwettbewerb „Tourismus digital“ aus. Am 15. Januar 2018 hat Minister Wolf den Startschuss für den Ideenwettbewerb gegeben. Mit dem Ideenwettbewerb sollen beispielhafte Leuchtturmprojekte im Bereich „Smart Tourism“ generiert werden. Mitmachen kann jeder, der eine zukunftsweisende Idee bzw. Maßnahme im Bereich Tourismus und Digitalisierung plant und/oder umsetzt. Projektideen können bis zum 20. April 2018 über untenstehende Website eingereicht werden. Alle eingereichten Projektideen werden von einer unabhängigen Fachjury bewertet. Zunächst werden sechs Finalisten ausgewählt, von denen Minister Wolf drei Gewinner auf einer Abschlussveranstaltung am 11. Juni 2018 küren wird. Die Gewinner erhalten ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro, 50.000 Euro und 25.000 Euro zur Umsetzung der Projektideen. Die Plätze vier bis sechs erhalten jeweils 5.000 Euro Preisgeld. Informationen zum Ideenwettbewerb sowie zu den Teilnahmebedingungen finden Sie unter: www.tourismusdigital-bw.de.

Weiterführende Links:

Internetseite des Ideenwettbewerbs „Tourismus digital“: www.tourismusdigital-bw.de

Flyer des Ideenwettbewerbs „Tourismus digital“



Fußleiste